Ziemlich genau vor einem Jahr ging ich zum ersten Mal die Strecke von Elafonisi nach Imbros entlang des Europäischen Fernwanderweges E4. Damals war ich überwältigt von all den Eindrücken und dem, was diese Woche in mir ausgelöst hat. Dies kannst du nochmals in meinem Bericht vom Vorjahr nachlesen. Im Grunde teilen unsere Gäste vom Mai diese Eindrücke. Mehr dazu jedoch etwas später.

Die Tatsache, dass ich heuer, gemeinsam mit Ernst Schnell, den TeilnehmerInnen als Guide und Coach zur Seite stand, brachte wieder ganz neue Erfahrungen mit sich. Ich genieße diese Rolle sehr und erfreue mich daran, anderen einzigartige Momente zu schenken und sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen! Nicht zu letzt zur gemeinsamen Durchführung dieser Coaching-Wander-Wochen haben wir das Institut System, Mensch & Wirtschaft gegründet.

Die TeilnehmerInnen schätzten vor allem die Exklusivität und die Qualität der Betreuung, sowie die perfekte Organisation. Wovon aber alle mit Abstand am Meisten begeistert waren, sind die Erkenntnisse und die Entwicklung, die sie für sich selbst in dieser Woche erfahren konnten.

„Dieses Erlebnis kann man für Geld nicht kaufen. Man ergeht sich die Belohnung selbst und badet an Stränden, die nur zu Fuß erreichbar sind“, sagt zum Beispiel Georg aus Wien.

Schon nach dem ersten Termin kann man, aufgrund der überaus positiven Feedbacks sagen, dass es sich bei diesem Format um eine echte Erfolgsstory handelt. Die TeilnehmerInnen waren und sind tief ergriffen von diesem einzigartigen Erlebnis. Aber am besten ist, du hörst dir in den Videos unten selbst ein paar Meinungen dazu an, holst dir aktuelle Infos zu den kommenden Terminen und meldest dich gleich an!

Nur zur Klarstellung: Keines der Bilder wurde in irgend einer Weise nachbearbeitet oder mit Filtern aufgenommen 😉